Die schönsten Wege nach Malta finden Sie hier

Die Anreise mit dem Flugzeug

Durch ihre zentrale Lage im Mittelmeer sind die Maltesischen Inseln vor allem für Europäer leicht zu erreichen. Die nationale Fluggesellschaft  Air Malta bietet Verbindungen von und zu den meisten großen Flughäfen in Europa, Nordafrika und dem Mittleren Osten.

Mit dem Flugzeug ist Malta von zahlreichen deutschen Städten, sowie Zürich, Genf und Wien aus in knapp drei Flugstunden erreichbar.

Folgende Fluggesellschaften bieten Direktflüge von Deutschland, Österreich und der Schweiz bis/ab Malta:

Air Malta Die nationale Fluggesellschaft fliegt mehrmals wöchentlich folgende Flughäfen an: Berlin Tegel, Düsseldorf, Frankfurt/Main, München, Zürich, Genf und Wien

Lufthansa verbindet Malta direkt mit Frankfurt/Main und München.

Ryanair ist ideal für Reisende, die direkt ab/bis Köln, Berlin Schönefeld oder Baden-Baden Malta erreichen möchten.

WIZZ verbindet Wien und Malta zweimal pro Woche direkt.

Für weitere Informationen zu den Flugverbindungen besuchen Sie bitte die Webseite des Malta International Airport

Die Anreise mit der Fähre

Die Maltesischen Inseln werden außerdem im Rahmen von Kreuzfahrten oder Fährverbindungen von verschiedenen Mittelmeerhäfen aus mit dem Schiff angelaufen. Maltas Naturhäfen und Marinas machen die Inseln zu einem beliebten Segelziel im Mittelmeer.

Malta – Sizilien

Die Reederei Virtu Ferries bietet zwei Fährverbindungen zwischen Italien und Sizilien: Catamaran Express Fähre ab/bis Pozzallo (Fahrzeit ca. 2 Stunden)
Autofähre ab/bis Catania (Fahrtzeit 4 Stunden)

Malta – Gozo

Gozo erreicht man komfortabel mit der Autofähre, die von früh morgens bis spät in die Nacht regelmäßig den Norden Maltas mit Gozos Hafen Mgarr verbindet. Die Überfahrt dauert etwa 20 Minuten. Den Fahrpreis entrichtet man bei der Rückreise aus Gozo. www.gozochannel.com

Malta/ Gozo – Comino

Das einzige Hotel der kleinen Insel Comino bietet einen eigenen Bootstransfers nach Malta und Gozo an.

Fortbewegung auf den Inseln

Transportunternehmen und Oldtimer-Touren

Im Gegensatz zu den meisten anderen Ländern herrscht auf Malta Linksverkehr. Viele Firmen bieten einen Chauffeurservice an, mit dem Sie sich ganz entspannt fahren lassen können. Wie wäre es mit einer Oldtimer-Tour?

Bootcharter

Mieten Sie sich ein Segelboot, Katamaran oder Speedboot, um die Inseln zu umrunden.

Elektroautos

Sightseeing mal anders – Die sogenannten „Rolling Geeks“ sind kleinen strombetriebenen Autos. Sie sind sehr einfach zu fahren und verfügen über ein vorprogrammiertes GPS, das Ihnen den Weg zeigt. In gerade einmal zwei Stunden können Sie sich drei der reichsten historischen Städte auf Malta ansehen. Bewundern Sie die Sehenswürdigkeiten während Ihnen gleichzeitig das Auto auf Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Russisch oder Mandarin mehr darüber erzählt.

Rolling Geeks