Für den Transfer auf und zwischen den Inseln gibt es viele Möglichkeiten. Wie wäre es mit einer Oldtimertour oder alten typisch maltesischen Bussen? Das Angebot reicht von Segelbooten, Katamaranen, Speedbooten über Jeeps, Limousinen, Segway oder den umweltfreundliche Elektroautos.

Auf Malta gibt es eine beachtliche Anzahl an Oldtimern aus den 1930er bis zu den 1970er Jahren. Überwiegend handelt es sich um britische oder amerikamische Modelle, darunter Bentleys, Jaguars, Beaufords, Princess und Rolls Royce.

Bieten Sie Ihren Kunden einen besonderen Tansfer in den berühmten Oldtimer-Bussen aus dem 1940er Jahren. Jeder Bus fasst 30 Personen.

Mit den Jeeps lassen sich hervorragend Sightseeing-Touren oder Schnitzeljagten gestalten. Diese können zum Selbstfahren oder mit Fahrer gemietet werden.

Eine Alternative bieten die kleinen Elektroautos, die sogenannten Rolling Geeks. Sie sind sehr einfach zu fahren und verfügen über ein vorprogrammiertes GPS, das Ihnen den Weg zeigt. In gerade einmal zwei Stunden können Sie sich drei der reichsten historischen Städte auf Malta ansehen.

Mit einem Katamaran oder Segelboot gelangen Sie zu Maltas Schwesterninsel Gozo oder zu der berühmten Blauen Lagune vor der kleine Insel Comino. Für mehr Action und stehen Speedboote mit bis zu 750 PS bereit. Die meisten Boote fassen ca. 20 Personen.